Background Image
  • 1

Referenzen

 

Thema: Externe Mitarbeiterberatung (EAP)

 

Als die Vorsorgespezialisten in den Geschäftsfeldern „BausparBank“ und „Versicherung“ genießt die Wüstenrot & Württembergische das große Vertrauen ihrer rund sechs Millionen Kunden und spiegelt die Kompetenz, das Engagement und die Kundennähe ihrer Mitarbeiter wider.

Für das Wohlbefinden und die Gesundheit der rund 7.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Innendienst setzt sich ein in der Konzernpersonal-Entwicklung angesiedeltes ganzheitliches Gesundheitsma­nagement ein. Im Rahmen dieses Gesundheitsmanagements bietet die Wüstenrot & Württembergische AG ihren Mitarbeitern unter anderem ein EAP-Programm an, um in persönlichen Notfallsituationen umgehend persönliche oder telefonische Beratung von externen Experten zu erhalten. Hierbei unterstützt wieske.consult die W&W AG seit 2013. Nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens profitieren von dieser Maßnahme, sondern auch die Führungskräfte, die sich zu Fragen im Umgang mit belasteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern telefonische Beratung einholen können. Dieses Unterstützungsangebot erleben sowohl Mitarbeiter als auch Führungskräfte als einen wertvollen Baustein im Rahmen des W&W Gesundheitsmanagements. Die Erfahrung, die wir bislang mit wieske.consult gemacht haben, ist durchweg sehr positiv.

Die Beratungsqualität ist hoch professionell, die Reaktionszeiten sind verlässlich und schnell und der Kontakt ist offen, freundlich und vertrauensvoll. Wir können Sigrun Wieske und ihr Expertenteam ohne Einschränkungen empfehlen. Frau Dr. Pauser (Personalleitung, Vorstand)

 

Thema: Coaching-Pool und externe Mitarbeiterberatung

   

Die BLANCO GmbH + Co KG mit Sitz in Oberderdingen (Baden-Württemberg) zählt zu den weltweit führenden Anbietern für Küchentechnik und steht für ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Qualitätsprodukten wie funktionale Haushaltsspülen und Küchenarmaturen sowie Abfallorganisationssysteme und Zubehör. BLANCO beschäftigt insgesamt 1.200 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Produziert wird in Sinsheim, Sulzfeld, Istanbul und Toronto. Das Unternehmen, 1925 von Heinrich Blanc gegründet, gehört heute mehrheitlich zur E.G.O. Blanc und Fischer Gruppe. 2007 wurde der Geschäftsbereich "Catering + Med Systeme" in eine eigenständige Gesellschaft, die BLANCO Professional GmbH + Co KG, umgewandelt. BLANCO ist Mitglied der Organisation Caux Round Table (CRT) und verpflichtet sich somit zur Achtung ethischer Geschäftsprinzipien.

Seit Ende 2011 hat BLANCO Küchentechnik für Führungskräfte den Coaching-Pool von wieske.consult in Anspruch genommen. Dipl.-Psych. Sigrun Wieske hat als Auftakt Vorträge zu entsprechenden Themen gehalten. Das Angebot hat eine breite Akzeptanz bei unseren Führungskräften gefunden. Der kurze Weg zu Sigrun Wieske hilft enorm bei schwierigen Fragestellungen des Führungsalltags. Als Abrundung des Angebots haben wir für unsere Mitarbeiter seit 2013 die Externe Mitarbeiterberatung dazu gebucht, so dass nun auch alle Beschäftigten unseres Unternehmens Unterstützung durch Psychotherapeut/innen "auf der Überholspur" bekommen können. Somit können private und berufliche Sorgen sehr frühzeitig besprochen und psychische Belastungen rasch aufgelöst werden.

Wir erleben Sigrun Wieske und ihre Kolleginnen und Kollegen als hoch professionell. Die Reaktionszeit ist sehr gut: Meistens ruft Sigrun Wieske innerhalb desselben Tages zurück und vermittelt die Anfrage an die/den richtige/n Psychologin/en weiter. Wir sind mit der Qualität der Beratung von wieske.consult sehr zufrieden und können dieses Beraternetzwerk vorbehaltlos empfehlen. Ulrich Harm (Personaldirektor, Mitglied der Geschäftsleitung)

 

Thema: Überholspur zu Psychotherapeuten

 

Der Caritasverband Karlsruhe e.V. ist als katholischer Wohlfahrtsverband mit ca. 350 hauptberuflichen, sowie einer Vielzahl ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen ein wichtiger Träger sozialer Dienste und Einrichtungen im Stadtgebiet Karlsruhe. Als Caritasverband liegt uns nicht nur das Wohlergehen unserer Mitmenschen am Herzen, sondern ganz besonders auch die Gesundheit unserer Mitarbeiter/innen. Unsere Mitarbeiter/innen engagieren sich tagtäglich für viele Menschen, die Hilfe brauchen. Das ist eine sehr schöne Aufgabe. Als Arbeitgeber wissen wir jedoch auch, dass diese Aufgabe durchaus sehr anspruchsvoll und menschlich belastend werden kann. Daher haben wir uns 2013 dazu entschlossen, unseren Mitarbeiter/innen professionelle Berater/innen anzubieten, mit denen sie dann – völlig anonym und ohne unserer Kenntnis – die Dinge besprechen können, die sie privat oder beruflich belasten.

Das Angebot wird gut, aber nicht übermäßig genutzt. Es scheint so zu sein, dass nur diejenigen das Angebot anfragen, die tatsächlich akute Belastungen haben. Es gibt keinen „Run“ auf die psychologischen Beratungen. Sehr positiv ist für uns die Jahresrückmeldung gewesen. Hier wurden bestimmte Themen angesprochen, die uns als Vorstand in unserem weiteren Vorgehen bestärkt haben. Die Rückmeldung fließt ebenfalls in unser BGM mit ein. Alles in Allem: Wir profitieren alle sehr und freuen uns über die gute Zusammenarbeit!(Cordula Richter, Leitung Personal)

 

Thema: Geschäftsführerin sein und ein Unternehmen zu führen: was bedeutet das in letzter Konsequenz?

 

Diese Frage wurde für mich und meine Co-Geschäftsführerin von COPRA Systems GmbH immer brisanter als wir Gefahr liefen, die Richtung zu verlieren und aufgrund der extrem hohen und belastenden Anforderungen unsere Gesundheit aufs Spiel zu setzen. Mit hoher Professionalität, klaren Analysen der Situation, aufbauenden Gesprächen, pragmatischen Vorschlägen und großartiger Menschlichkeit hat Frau Wieske uns als unser Executive Coach auf den richtigen Weg gebracht. In regelmäßigen Abständen jetzt schon über 3 Jahre hinweg, gibt sie uns immer wieder aufs Neue wertvolle Anstöße und Anregungen. Aus einer Ansammlung von Einzelkämpfern wurde im Laufe dieser Jahre eine Einheit mit großem Zusammengehörigkeitsgefühl und Loyalität. Frau Wieske hat uns unterstützt, in uns das zu finden, was wir sind. Damit konnten wir die Stärke und Kompetenz entwickeln, große und verantwortungsvolle Aufgaben mit Mut und Engagement anzugehen. Das Ergebnis unserer Zusammenarbeit macht uns stolz und wir sind Frau Wieske sehr dankbar für ihre unbezahlbare, höchst professionelle Unterstützung, sowohl im beruflichen als auch privaten Bereich! Ricarda von Wallenstern und Mirjam Stamm Geschäftsführung der COPRA System GmbH

 

Thema: Überholspur zu Psychotherapeuten

 

Rutronik GmbH ist einer der führenden europäischen Breitband-Distributoren für Halbleiter, passive Bauelemente, elektromechanische Bauelemente u.v.m.. Rutronik beschäftigt derzeit 1.100 Mitarbeiter weltweit und hat seinen Sitz in Ispringen bei Pforzheim. Seit Juni 2010 hat Rutronik die Externe Mitarbeiterberatung ("Überholspur zu Psychotherapeut/innen") eingeführt und somit für alle Mitarbeiter die Möglichkeit geschaffen, jederzeit professionelle Unterstützung zu bekommen. Zur Einführung der Maßnahme wurden alle Führungskräfte zum Thema "Gesunde Mitarbeiterführung" geschult.

Wir sind mit der Leistung von wieske.consult sehr zufrieden und haben so einen verlässlichen Partner für unser BGM gefunden. Schön ist auch, dass wir jederzeit Veranstaltungen für unsere Mitarbeiter durchführen können, die sehr gut besucht werden. Schon allein die Vorträge tragen zu einem Bewusstmachungsprozess unserer Mitarbeiter bei, der wiederum ein gesündere Handeln hervorruft. Auch über das Intranet transportieren wir das Thema "Gesundheit und Arbeit" immer wieder zu unseren Mitarbeitern, sodass das Thema nicht an Präsenz verliert. Christina Gruber (Leitung Personalmanagement)

 

Thema: Generationswechsel / Wissensmanagement (Bericht eines Coachees)

Abschied in den Ruhestand Abschied ist ein wenig wie sterben, aber nicht wenn man einen Fachmann an die Hand bekommt, der einem nach mehreren Jahrzenten im Arbeitsleben hilft, die Sache richtig zu beleuchten, eventuell sogar eine gemeinsame Lösung erarbeitet, damit ein schleichender Ausstieg entsteht und das Fachwissen und die Person nicht einfach von heute auf morgen nicht mehr gefragt ist. Ausstieg muss verarbeitet und bearbeitet werden. Qualifizierung geht über Jahrzehnte, deshalb kann ein Ausstieg ohne einen Absturz nicht von heute auf morgen erfolgen. Anton Meyer

 

Thema: Ausbruch mit Köpfchen (Bericht eines Coachees)

Bei der schonungslosen Bestandsaufnahme meiner gesundheitlichen Verfassung kam ich an den Punkt: "Stopp, so geht es nicht weiter!" Und so fand und kam ich zu Frau Wieske und Ihren Netzwerk. Hier haben wir die Sache gemeinsam beleuchtet und ich konnte Veränderungen/Lösungen für mich erarbeiten und umsetzen. In meinen ganz normalen Büroaltag habe ich jetzt ein Frühwarnsystem installiert. Wir haben u.a. folgende Themen besprochen:

Thema: gedachte Überforderung: Mein Chef erwartet, dass ich bis zuletzt bleibt. Mein Chef erwartet, dass ich täglich den Tisch leer habe. Mein Chef erwartet, dass alles 120%ig ist. - Dachte ich und arbeitete mich fast ins Burnout. Der Weg war ganz einfach: Klärung seiner tatsächlichen Erwartungen. Jetzt kann ich wesentlich entspannter arbeiten.

Thema: Mein Chef nimmt mich nicht ernst. Ich habe in meinem Chef eine Vaterfigur gesucht und von ihm das erwartet, was ich von meinem Vater nicht bekommen habe. In den Beratungen habe ich gelernt, dass mein Chef nicht mein Vater ist... Hört sich trivial an, ist aber eine verdammt zähe Nuss, das zu begreifen und umzusetzen. Jetzt verstehe ich mich mit meinem Chef distanziert und freundlich. Ich glaube, er ist erleichtert, dass ich ihn jetzt weniger angifte. Juliane Schüler SAP Senior Consultant bei Blanco GmbH+Co.KG und E.G.O. Elektro - Gerätebau GmbH 

Weitere Kundenmeinungen sind angekündigt und stets erwünscht.

 

 

Unsere Kunden

Wüstenrot & Württembergische AG

LBBW (ab Juli)

BLANCO GmbH & Co KG

Rutronik GmbH

AGOSI Allgemeine Gold und Silberscheideanstalt

Copra Systems GmbH

IHK Nordschwarzwald

Pixabit GmbH

Stadtwerke Bretten

Stadtwerke Weinheim

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung Baden Württemberg

Schulamt Böblingen

Landratsamt Enzkreis

Stadt Pforzheim

Bundesfinanzdirektion Südwest

Bundesanstalt für Wasserbau

Caritas Karlsruhe

Volksbank

Deutsche Bank AG

Telekom AG

mehrere Schulen

diverse Führungskräfte